Millennials sind die treuesten Kunden in Kartenprämienprogrammen

Man könnte erwarten, dass Verbraucher älterer Generationen, etwa Babyboomer und Senioren, den Marken oder Geschäften, in denen sie einkaufen, am treuesten sind. Diese Verbraucher sind möglicherweise über einen längeren Zeitraum mit Marken vertraut und vertraut und zögern möglicherweise, neue Produkte zu entdecken. Die Daten zeigten jedoch, dass diese einfache Annahme nicht ganz zutreffend ist, wie in den PYMNTS -Nachrichten dargelegt.

Laut einem aktuellen Bericht mit dem Titel „Leveraging Item-Level Receipt Data: How Card-Linked Offers Drive Customer Loyalty“, einer Zusammenarbeit zwischen PYMNTS Intelligence und Banyan, sind Millennials die treuesten Kunden von Marken oder Händlern. Konkret sind 32 % der Verbraucher, die als treu gelten – also diejenigen, die an einem Treue- oder Prämienprogramm teilnehmen –, Millennials und damit Spitzenreiter. An rein altersbezogenen Erwartungen ist etwas Wahres dran, denn 28 % dieser treuen Verbraucher sind Babyboomer und Senioren. Nur 13 % stammen aus der Generation Z, der am wenigsten loyalen Alterskohorte überhaupt.

Die Studie untersuchte, wie Händler mithilfe von Belegdaten auf Artikelebene kartengebundene Angebote anbieten können, die neben anderen Vorteilen die Kundenbindung verbessern.

„Es wurde festgestellt, dass 65 % der Kartennutzer bei Marken oder Händlern einkaufen, bei denen sie Treue- oder Prämienprogrammteilnehmer sind. Wenn Millennials am ehesten loyal sind, kann das daran liegen, dass sie angeben, mit der Nutzung kartengebundener Treueprogramme zufriedener zu sein als andere Generationen, wobei 62 % der Millennials mit der Erfahrung sehr zufrieden sind. Insgesamt waren 41 % der Gesamtstichprobe mit kartengebundenen Treueprogrammen sehr zufrieden. Diese Beweise verdeutlichen, dass Millennials ein wichtiges Kundensegment für kartengebundene Prämienprogramme sind.»

Darüber hinaus ergab ein weiterer in Zusammenarbeit mit Banyan erstellter Bericht von PYMNTS Intelligence, dass im letzten Jahr mehr als 40 % der Kunden an einem kartengebundenen Angebotsprogramm teilgenommen haben. Die Dynamik dieser Programme war in den letzten Wochen zu beobachten. Cracker Barrel gab beispielsweise im November bekannt, dass sein Treueprogramm an Bedeutung gewinnt. Das Programm ermöglicht es, für jeden ausgegebenen Dollar Punkte zu sammeln, die dann gegen Menüpunkte eingelöst werden können.

Andererseits zielt Chase mit neuen Cashback-Angeboten auf die Nachfrage der Verbraucher nach Lebensmittelangeboten ab, ein Schritt, der erfolgt, da Verbraucher bei Lebensmittelhändlern nach kartengebundenen Angeboten suchen. Das Bankunternehmen kündigte am 15. Dezember neue 5 %-Cashback-Kategorien für das erste Quartal 2024 an – Kategorien, die jedes Quartal wechseln – und die Liste umfasste Angebote in Lebensmittelgeschäften sowie beim Lebensmittelaggregator Instacart.

Die Maßnahmen von Chase und Cracker Barrel zur Förderung der Kundenbindung durch kartengebundene Prämienprogramme entsprechen den aktuellen Markttrends. Da die Datenerfassung und -analyse immer detaillierter und in Echtzeit erfolgt, können Händler und Emittenten Daten auf Quittungsebene verwenden, um ihre Angebote individuell anzupassen und auszurichten und so Millennials in ihre Zielgruppe einzubeziehen.

Other articles
JCB International und The Bicester Collection erweitern ihre Zahlungspartnerschaft in ganz Europa
Garanti BBVA führt biometrische Karte für sichere und bequeme Zahlungen ein
Adyen und Billie arbeiten zusammen, um B2B-BNPL-Dienste nach Europa zu bringen
Mangopay und Payplug bündeln ihre Kräfte, um Marktplatz-Zahlungslösungen zu verbessern
Sovos stellt Compliance Cloud vor: ein Game-Changer für globale Steuer-Compliance
Tippen, klicken und bezahlen: Den Aufstieg digitaler Zahlungen annehmen
Flagright und Traxion arbeiten zusammen, um die Sicherheit bei digitalen Transaktionen zu verbessern
Revenir AI revolutioniert die Mehrwertsteuerrückforderung für britische Reisende mit einer automatisierten Lösung
Der Aufstieg von Ratenzahlungsplänen für Kreditkarten: Ein wachsender Trend bei Online-Zahlungen
Velmie stellt anpassbare Business-Banking-Plattform vor
Eine Analyse der Entstehung von Open Banking
Mangopay revolutioniert Automotive Marketplace Payments mit mobile.de-Partnerschaft
Balance zwischen Compliance und Effizienz im FinTech-Bereich: Erkenntnisse von RelyComply
Mynt und Visa arbeiten bei der Entwicklung eingebetteter Kartenlösungen zusammen
BNPL 2024: Ein Jahr der Transformation oder der Herausforderung?